Flusskreuzfahrt mit der Lady Diletta von Plantours.

Aktualisiert: 13. Nov. 2021

Hallo ihr Lieben,


Kölsche Lebensart an Bord - unsere erste Flusskreuzfahrt


Wir haben im November 2021 unsere erste Flusskreuzfahrt unternommen. Auf der Lady Diletta von Plantours Kreuzfahrten sind wir 4 Tage über den Rhein geschippert. Warum haben wir genau diese Kreuzfahrt ausgesucht? Es war eine ganz spezielle - die erste Karnevalskreuzfahrt auf einem Fluß.

Wir dachten, dass ist für uns als Karnevalsfans die perfekte Gelegenheit einmal eine Kreuzfahrt auf dem Fluss kennen zu lernen. Im Folgenden wollen wir euch die Reise ein wenig näher vorstellen.

Unser Video zur Reise findet ihr auf unserem YouTube Kanal. HIER gehts zum Teil 1




Die Rederei

Plantours Kreuzfahrten wurde 1989 gegründet und ist in Bremen ansässig. Sie wurde mehrfach für das besondere Routing jenseits des Massentourismus auf See ausgezeichnet. Neben sechs Flusskeurzfahrtschiffen besitzt die Rederei mit der MS Hamburg ein Hochsee Kreuzfahrtschiff. Durch die geringe Größe sind ganz besondere Strecken möglich. So fährt die Hamburg zum Beispiel auf der Themse wo sie die berühmte Tower Bridge passiert oder besucht die Großen Seen in Nordamerika. Mehr zu den Routen der Schiffe erfahrt ihr hier.


 

Das Schiff

Die Lady Diletta ist der erste eigenen Neubau von Plantours und wurde im Jahr 2020 in Dienst gestellt.


Flusskreuzfahrtschiff Lady Diletta von Plantours Kreuzfahrten
Lady Diletta - Quelle Plantours Kreuzfahrten

Das elegante 4-Sterne-Plus Schiff, im italienischen Stil erbaut, bietet 173 Passagieren Platz. Mit ihr können die Passagiere exklusive Fahrten auf Rhein, Main, Donau und der Mosel sowie in Holland und Flandern genießen. Neben dem Restaurant "Tiepolo" und der "Tintoretto" Bar / Lounge verfügt das Schiff noch über ein Restaurant am Heck, das "Canaletto".

Deckplan Flusskreuzfahrtschiff Lady Diletta von Plantours Kreuzfahrten
Deckplan der Lady Dilette - Quelle Plantours Kreuzfahrten

Auf dem großzügigen Sonnendeck gibt es auch noch eine kleine Bar, an der man sich bei schönem Wetter mit Getränken versorgen kann. Leider hatten wir kein so besonders gutes Wetter, so dass der Aufenthalt auf dem Sonnendeck eher immer kurz ausgefallen ist. Jedoch können wir uns sehr gut vorstellen, wie entspannend es sein muss, bei Sonnenschein die langsam vorbei ziehende Landschaft zu bestaunen.


Noch mehr Details zum Schiff findet ihr auf der Homepage von Plantours - hier.

 

Die Kabinen

Auf der Lady Diletta werden insgesamt 92 Kabinen auf drei Decks und in zehn verschiednen Kategorien angeboten. Die am häufigsten vertretene Kategorie ist dabei die zwei Bett außen mit französischem Balkon. Einzig die acht Suiten verfügen über einen richtigen Balkon mit zwei Stühlen und einem Tisch. Unserer Meinung nach ist die Kabine mit französischen Balkon für eine Flusskreuzfahrt auf jeden Fall ausreichend.

Plantours hat aber auch an die allein Reisenden gedacht und insgesamt elf Einzelkabinen an Bord verbaut.


Zweibett-Kabine auf der Lady Diletta von Plantours Kreuzfahrten
Zweibett-Kabine auf der Lady Diletta

Die Zweibett-Außenkabine mit französischen Balkon ist mit allem ausgestattet, was man für eine entspannte Kreuzfahrt benötigt. Die Kabine selbst ist in einem warmen, modernen braun gehalten und hat uns auf den ersten Blick super gefallen.

Das bequeme Doppelbett ist dabei natürlich das zentrale Element in der Kabine. Vor dem Bett ist eine "Schrankwand" in der neben einem dreiteiligen Kleiderschrank auch noch sechs große Schubladen verbaut sind. Dazu kommt noch ein großer Spiegel, die Minibar und noch ein Fernseher. Die Minibar ist im Reisepreis nicht enthalten. Dazu später aber noch mehr Informationen.


Das Bad ist definitiv ausreichend groß genug. Es gibt diverse Ablagemöglichkeiten. Die Dusche ist wirklich groß. Dar Wasserdruck ist wirklich gut. Vor allem Micha mag es wenn es nicht nur so raus plätschert und das war hier kein Problem.

Für Shampoo und Duschgel gab es kleine Fläschchen und keine großen Spender. Die Fläschchen wurden bei uns jetzt nicht aufgefüllt, wir haben aber auch nicht explizit danach gefragt und gereicht hat es auch.



Das einzige was wir an der Kabine "nicht gut", bzw. gewöhnungsbedürftig war, war die doch deutliche Geräuschentwicklung durch die Motoren. (Unsere Kabine war relativ weit hinten im Schiff). Auf der anderen Seite kann man dem Wasser kaum näher sein.


 
Restaurants und öffentliche Bereiche

Die Restaurants und öffentlichen Bereiche sind genau so wie die Kabinen elegant aber doch modern gestaltet. Bei unserer Reise war nur das Hauptrestaurant geöffnet, da das Canaletto für die Künstler bereit gehalten wurde. Die Tische werden fest zugeteilt und man nimmt dann alle Mahlzeiten am gleichen Tisch ein. Am Anreisetag hatte man die Möglichkeit einen Wunschtisch zu nennen. Die Tische sind immer liebevoll eingedeckt und auch sonst achtet man auf dem Schiff auf kleine Deko-Details die das Bild abrunden.

Die Rezeption der Lady Diletta von Plantours mit Blumen verschönert
Rezeption der Lady Diletta

Zu den öffentlichen Bereichen zählen neben dem Restaurants auch noch die Bar / Lounge, das Sonnendeck, die Lobby und ein kleiner Fitnessraum.

Die Bar / Lounge ist neben dem Hauptrestaurant das zentrale Element des Schiffs. Hier kann man sich den ganzen Tag aufhalten, Kaffee oder einen Cocktail zu sich nehmen und die Aussicht genießen. Der Bereich am Bug ist hierbei natürlich voll verglast und bietet einen tollen Panoramablick.

Auf unserer Reise wurden hier auch die Konzerte gegeben. Durch den dafür notwendigen Umbau für die Bühne war der Fitnessraum nicht nutzbar, da hier überschüssige Möbel gelagert wurden. Aber wir sind ja auch nicht an Bord gegangen um Sport zu treiben 😄




 
Essen und Trinken

Bei den Flusskreuzfahrten von Plantours ist Vollpension im Preis inbegriffen. Die Getränke sind jedoch immer extra zu bezahlen, auch zu den Mahlzeiten. Auf den meisten Reisen werden diverse Getränkepakete angeboten. Diese variieren von Reise zu Reise und auch im Umfang.

Ab 2022 gibt es drei Stufen. Die erste ist Silver (12€ pro Person und Nacht) und enthält die Hausweine, Bier vom Faß sowie Softdrinks, Kaffee und Tee. Die zweite Stufe ist Gold (19€ pro Person und Nacht) und wird ergänzt durch Sekt, den Cocktail des Tages und ausgewählte offenen Weine. Bei dem höchsten Paket, dem Plant Paket (30€ pro Person und Nacht) sind dann beinahe alle Getränke an Bord inklusive. Details dazu findet ihr bei eurer individuellen Reise.


Das Frühstück gibt es als Buffet und bietet alles was man sich hier wünscht. Es gibt eine große Wurst und Käse Auswahl, Fisch, Obst und Gemüse, Müsli und warme Speisen wie Würstchen, Rührei oder gebratenen Tomaten. Beim Service kann man sich Eierspeisen wie Spiegelei oder Omelett bestellen.


Zum Mittag - und Abendessen gibt es vier bzw. fünf Gänge Menüs. Meist kann man aus zwei verschiedenen Suppen und drei Hauptgerichten Auswählen. Hier ein Beispiel dafür.

Speisekarte auf der Lady Diletta von Plantours zum Mittag und Abendessen
Beispiel für Speisekarten

Die Qualität der Speisen ist wirklich sehr hoch. Es ist alles auf den Punkt zubereitet und gut gewürzt. Ebenso ist alles sehr abwechslungsreich ausgelegt. Die einzelnen Gerichte sind sehr schön angerichtet.

Für uns waren nur die festen Essenzeiten ungewohnt. Hier bevorzugen wir eher die Flexibilität.



Neben den Hauptmahlzeiten gab es noch einen Mitternachtssnack sowie ein kleines aber feines Buffet zum musikalischen Frühschoppen. Auch hier war die Qualität der Speisen wieder hervorragend.


 

Service

Der Service an Bord war wirklich herausragend. Die Mannschaft war zu jederzeit zuvorkommend und freundlich. Wir haben uns zu jeder Zeit wohl gefühlt. Mehr gibt es da schon nicht mehr zu sagen.


 

Die Reise

Wir haben uns für diese sehr spezielle Reise aus eigentlich zwei Punkten entschieden. Zum einen wollten wir endlich mal eine Flusskreuzfahrt testen und zum Anderen sind wir große Karnevalsfans. Die Chance die Bands so nahe zu erleben hat man sonst nicht sehr oft.


Unsere Reiseroute:

- Köln

- Bonn (technischer Stop)

- Koblenz

- Andernach

- Köln

Am Deutschen Eck in Koblenz treffen sich Rhein und Mosel
Deutsches Eck in Koblenz

Neben den Kölner Bands Domstürmer, Höhner und Bläck Fööss war auch DJ Fosco mit an Bord. An den drei Abenden und am Donnerstag morgen beim Frühshoppen wurden wir mehr als gut unterhalten. Es ist wirklich selten möglich so bekannte Bands aus dem Kölner Karneval aus so kurzer Entfernung zu erleben. Es war wie ein Wohnzimmerkonzert.


Kölner Band Bläck Fööss auf dem Flusskreuzfahrtschiff Lady Diletta
Die Bläck Fööss auf der Lady Diletta

In dieser tollen Stimmung wurde die Nacht zum Tag gemacht. Es war ein besonderes Erlebnis. Plantours Kreuzfahrten hat schon die nächste Karnevalskreuzfahrt geplant und diese kann auch schon gebucht werden. Ihr solltet euch nur beeilen!

Hier gehts zur Reise 2022


Unser Fazit

Wie eingangs schon gesagt, war dies unserer erste Flusskreuzfahrt. Wir denken aber auch, dass die Reise nicht wirklich Repräsentativ für die Art des Reisens ist. Warum?

- Die Route war für uns "langweilig" da wir alle Orte gut kennen

- Die Strecke war sehr kurz

- Die Bands standen klar im Vordergrund und nicht die Landschaft

- Das Wetter war mehr als Bescheiden, so dass man das Sonnendeck kaum nutzen kann.


Wie hat es uns aber generell gefallen? Das ist einfach - Sehr gut!

Das Schiff ist toll, die Besatzung spitze und das Essen ganz hervorragend!


Einige Dinge waren neu und etwas gewöhnungsbedürftig, da wir es von unseren bisherigen Reisen anders gewohnt waren:

- feste Essenzeiten

- zugewiesene Tische

- relativ langes Abendessen (ca. 2h)

- eingeschränkte Aktivitäten an Bord

- extra Kosten für Getränke

- relativ laut in der Kabine durch die Nähe zum Motor


Damit wollen wir auf keinen Fall sagen, dass es uns nicht gefallen hat, es waren nur neue Erfahrungen für uns und einigen Punkten waren wir uns ja im Vorhinein bewusst.


Was uns wirklich sehr gut gefallen hat:

- Man schafft es wohl bei keiner anderen Art der Kreuzfahrt näher am Wasser zu sein

- Die zuvorkommende Crew

- Natürlich das Programm an Bord

- Das schnelle und unkomplizierte Einschiffen

- Die Nähe zur Landschaft

- Das fantastische Essen


Für uns steht fest das es nicht unsere letzte Flusskreuzfahrt war. Das Konzept hat uns sehr gut gefallen. Auch mit Plantours waren wir mehr als zufrieden. Die Abwicklung vor der Reise war reibungslos und an Bord war alles bestens.