GoPro Hero 11 black - Creator edition

Nach dem wir lange Jahre die GoPro Hero 7 benutzt haben, wurde es langsam Zeit für ein Upgrade. Daher haben wir uns kurz nach der Veröffentlichung die GoPro Hero 11 Black in der Creator edition angeschafft. Auf YouTube gibt es dazu wie immer ein Video (hier).

Ist dieses Set der Gamechanger für alle Vlogger?




Unboxing

Das komplette Zubehör der Creator Edition wird in einer formstabilen Box von GoPro geliefert. Die Zeiten sind schon länger vorne, in denen

GoPro seine Produkte in eine überflüssigen Kunststoffverpackung verkauft. Hinter der stylischen Umverpackung aus Karton befindet sich eine schwarte Tasche, die man wunderbar weiter verwenden kann. Ob sie für die Verwahrung des gesamten Creator edition Equipment ideal ist, schauen wir uns später an.


In der Box befinden sich dann auf zwei Etagen alle Produkte die zu dieser Edition dazu gehören. Diese Inneneinteilung ist ebenfalls umweltfreundlich aus Karton.

Alle Details zum Unboxing findet ihr in unserem Video.



 

Erster Eindruck

Die Verpackung und natürlich auch die verschiednen einzelnen Produkte die GoPro diesem Set beigelegt hat machen einen sehr hochwertigen Eindruck. So wie man es aus der Vergangenheit gewohnt ist.


 

Die Creator Edition

Mit dieser Edition hat GoPro ein Set zusammengestellt, dass alle Anforderungen von Anwendern erfüllen sollen, die ihre GoPro für Videoproduktionen, abseits des klassischen Actioncam Einsatzes verwenden wollen, also der klassische Vlogger. Unserer Meinung nach ist dies mit dem Paket sehr gut gelungen.


Folgende Produkte liegen dem Set bei:

  • GoPro Hero 11 Black

  • 1 Akku (Neueste Generation - Enduro)

  • Volta Akkugriff und Fernbedienung

  • Media Mod mit Windschutz

  • Light Mod

  • 32 GB SD Karte

  • diverses Befestigungsmaterial

  • USB Kabel


 

GoPro 11 Black

Die Kamera selbst ist äußerlich kaum vom Vorgängermodell zu unterschieden. Die Maße von 71,8 mm x 50,8 mm x 33,6 mm sind gleich geblieben. Ebenso die blaue Beschriftung. Natürlich steht statt der 10 jetzt eine 11 an der Seite.

Ebenso ist die Größe des Akkus gleich geblieben. Jedoch wurde auch der überarbeitet. Der neue, so genannte Enduro Akku, soll für einen stabileren Betrieb der Kamera sorgen. Vor allem bei hohen Temperaturen.


Die Kamera selbst wurde in einigen Bereichen gegenüber der Hero 10 Black verbessert. Hier eine kleine Aufstellung:

Hero 11 black

Hero 10 black

Foto

27,13 MP

23 MP

Video

5,3K 60 fps

5,3K 60 fps

Bitrate

120 Mbit/s

100 Mbit/s

Bildsensor

1/1.9''

1/2.3''

Farbtiefe

10 bit

8 bit

Anzahl Farben

1 Milliarde

16,7 Millionen

Stabilisierung

HyperSmooth 5.0

HyperSmooth 4.0


Durch den größerem Bildsensor kann man jetzt im Seitenverhältnis 8:7 aufnehmen. Das ermöglicht eine deutlich leichtere Umwandlung für Social media Anwendungen, vor allem Instagram und TikTok. Hierbei müsst ihr dann aber beachten, dass die Aufnahme "nur"in 5K und 25/30 fps oder in 4K und 50/60 fps möglich sind.


 

Volta Batteriegriff und Fernbedienung

Der Volta hat nicht nur einen eingebauten Akku der bei 5,3K und 30 fps für 4h mehr Aufnahmezeit sorgt sondern ist auch eine Fernbedienung für eure GoPro. Ihr könnt ihn auch für eure Hero 8 Black und aufwärts benutzen.



Wenn ihr den Volta ohne den Media Mod verwenden wollt, empfiehlt es sich die zusätzliche Batterieabdeckung zu verwenden.

Dort ist der USB-C Anschluss ausgespart und ihr könnt den Volta anschließen, ohne das der Akku raus fällt.



Neben der Funktion als Griff für die GoPro und die Vergrößerung der Einsatzzeit könnt ihr den Volta auch als Fernbedienung verwenden. Er wird via Bluetooth mit der Kamera verbunden und hat somit eine Reichweite von ca. 30m.

 


Media Mod ink. Light Mod

Der Media Mod ist ein zusätzliches Gehäuse für eure GoPro. Er dient zum einen als externen Mikrofon aber auch als Anschlussmöglichkeit für weiteres Zubehör. So könnt ihr an den beiden Cold-Shoe-Halterungen nicht nur den Light Mod oder den Display Mod (der bei der 11er eigentlich wenig Sinn macht) befestigen, sondern auch jedes Beliebige Zubehör, dass über eine Cold-Shop-Befestigung verfügt. Bei uns war es im Video ein externen Mikrofon.



Der Media Mod verfügt über einen USB-C Anschluss um z.B. den Volta Anschließen zu können. Ebenso über einen 3,5mm Klinken Anschluss für Mikrofone und einen HDMI Anschluss.

 

Der Mikrofon Adapter

Wie im Video schon angekündigt, nutze ich für externen Mikrofone einen Adapter, damit im eine Deadcat nicht stört. HIER gibts den Adapter zu kaufen.



Transporttasche


Wie ich bei Unboxing schon gesagt habe, wird die Kamera samt Zubehör in einen stabile Tasche geliefert. Leider verfügt diese Tasche über keinerlei Innenausstattung, so das sämtliches Zubehör darin nur rum fliegen würden. Daher habe ich mir noch eine Tasche von GoPro mit dazu bestellt.


Diese Tasche verfügt dann über ein verstellbares Innenleben. Hier finden neben der Kamera, dem Volta so wie sämtlichen Zubehör auch noch die Ersatzakkus und das Ladegerät platz.



Fazit

Ich kann nur das wiederholen, was ich im Video schon gesagt habe. Für uns erscheint die Kamera inklusive der Creator Edition als richtiger Schritt und gute Investition. Für uns ist es wichtig, dass eine Kamera für den Urlaub robust und leicht zu verstauen ist, jedoch trotzdem hervorragende Videos macht. Wir freuen uns schon darauf mit ihr die nächsten Abenteuer zu erleben.



Wenn ihr noch weitere Fragen und Anregung habt, oder mehr zu diesem Produkt wissen möchtet, dann schreibt uns gerne einen Kommentar.

Melli und Micha



[Die Amazon links sind Affiliate Links. Wenn ihr über diese Links bestellt, unterstützt ihr unsere Arbeit, aber habt keine zusätzlichen Kosten.]


30 Ansichten0 Kommentare