SmallRig Gehäuse für Sony Alpha 6400

Wir haben für unsere Sony Alpha 6400 ein Gehäuse von der Firma SmallRig angeschafft. In diesem Beitrag erfahrt ihr mehr zu den Hintergründen und den unterschiedlichen Möglichkeiten. Auf YouTube gibt es dazu wie immer ein Video (hier).


Unboxing

Das Gehäuse ist in einer Umweltfreundlichen Recyclingbox verpackt. In der Box ist dann ein Folienbeutel mit einer Luftpolsterfolie um den Rahmen zu schützen. Mit dabei ist noch ein Innensechskantschlüssel, eher bekannt unter Inbusschlüssel. Dieser ist für die Montage notwendig. Es handelt sich dabei um die Größe 2, also keine Sondergröße.

Wir haben uns noch zusätzlich einen cold shoe Adapter bestellt, um unser Shotgun Mikrofon (hier mehr dazu) oder unser Funkmikrofone (hier zum Blogbeitrag) befestigen zu können. Der Adapter wird nur in einem Folienbeutel und Luftpolsterfolie geliefert. Hier liegt ein Inbusschlüssel der Größe 4 bei. Also auch handelsüblich und nichts spezielles.


Erster Eindruck

Sowohl das Gehäuse als auch der Adapter sind aus Aluminium hergestellt. Die Teile sind schwarz eloxiert und die Schrauben sind aus Edelstahl. Diese Kombination sorgt für eine lange Lebensdauer und für viel Spaß mit dem Produkt. Die Verpackung ist ausreichend und durch das Recyclingmaterial sicher ein guter Ansatz.

Der Rig

Wir haben uns für einen geschlossen "Cage" entschieden und nicht für ein L-Bracket. Wenn euch diese offenen Variante mehr zusagt, findet ihr im Link ein Beispiel.

Wir haben den Cage genommen um für die Zukunft flexibler zu sein. Dieser Rahmen bietet sage und schreibe 34x ein 1/4 Zoll Gewinde und ist mit drei 3/8 Zoll Gewinden ausgestattet. Somit ist man bei er Befestigung absolut flexibel und kann diverse Anbauteile montieren.